Fundstücke

Messsystem von Abbott für Menschen mit Diabetes Typ 2 – Jetzt auch KKH dabei

Export Pixabay Blickpixel Small

Messsystem von Abbott für Menschen mit Diabetes Typ 2

Das erwartet Sie in diesem Beitrag
ansehen/verstecken

Ab April 2024 ermöglicht die gesetzliche Krankenkasse KKH Kaufmännische Krankenkasse allen Versicherten mit basalinsulin-unterstützter oraler Diabetestherapie (BOT) ab dem vierten Lebensjahr den Zugang zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) mittels Sensor und Smartphone oder Lesegerät.

Durch diese wegweisende Satzungsleistung können Ärzt:innen Versicherten der KKH, die an Typ-2-Diabetes erkrankt sind und eine basalinsulin-unterstützte orale Diabetestherapie (BOT) benötigen, ein sensorbasiertes kontinuierliches Glukosemesssystem wie die FreeStyle Libre 3 Systeme von Abbott verschreiben. – Das FreeStyle Libre 3 Messsystem ist eine einfache (1) und schmerzfreie (1) Alternative zur routinehaften Blutzuckermessung (2),(3), die den Alltag für Menschen mit Diabetes erleichtern kann (4),(5) und erstmals in Deutschland auch für Menschen mit Basalinsulintherapie erstattet wird.

Werbung

Abbott gibt heute die Kooperation mit der gesetzlichen Krankenversicherung KKH Kaufmännische Krankenkasse bekannt. Ab April erweitert die KKH die Kostenübernahme von Systemen zur kontinuierlichen Glukosemessung, wie die FreeStyle Libre 3 Systeme von Abbott auf Menschen mit Typ-2-Diabetes, die eine orale Therapie kombiniert mit einmal täglich Basalinsulin (BOT) verwenden. Bisher konnten Ärzt:innen solche CGM-Systeme nur Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes verschreiben, die mehrmals täglich Insulin injizieren. Die Indikationserweiterung der KKH hat das Ziel, Menschen mit Diabetes zu einer nachhaltigen Lebensstilveränderung zu motivieren, um die Glukosewerte und das Wohlbefinden zu verbessern und den Übergang zu einer intensivierten Insulintherapie zu verzögern oder zu verhindern.

Klinische und reale Daten von mehr als einer Million Menschen belegen, dass die FreeStyle Libre-Technologie viele Vorteile für das Diabetesmanagement hat (4-11) – auch für Menschen mit Typ-2-Diabetes und BOT (6). Regelmäßige Glukosemessungen sind zur Verlaufskontrolle einer Diabetestherapie unverzichtbar (7), um akute Komplikationen wie Über- und Unterzuckerungen, diabetesbedingte Krankenhausaufenthalte (8),(9) und auch langfristige Folgeschäden durch Schwankungen des Glukosespiegels zu vermeiden.(10) Die kontinuierliche Glukosemessung mit den sensorbasierten FreeStyle Libre Systemen von Abbott kann die Glukosekontrolle (11) und die Lebensqualität (9) von Menschen mit Diabetes nachweislich verbessern.

Wolfgang Tröbs, Regional Director DACH für den Geschäftsbereich Diabetes Care bei Abbott, freut sich über die Partnerschaft mit der KKH: „Dies ist ein großer Schritt im Kampf gegen das Fortschreiten von Diabeteserkrankungen. Aktuell leben in Deutschland (8),(7) Millionen Menschen, die an Typ-2-Diabetes erkrankt sind.(12) Immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen die Effektivität der FreeStyle Libre Systeme für das Diabetesmanagement (8),(9) – auch für Menschen mit Typ-2-Diabetes und einer einmal täglichen (Basal-)Insulingabe. (13),(6) Gemeinsam mit Krankenversicherungen wie der KKH können wir dazu beitragen, dass noch mehr Menschen mit Diabetes von unserem kontinuierlichen Glukosemesssystem profitieren. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieses Beispiel etabliert und führen bereits Gespräche mit weiteren Krankenversicherungen.“

„Wir freuen uns, mit starken Partnern wie Abbott an der Seite jetzt auch Menschen mit Diabetes und Basalinsulin-Therapie den Zugang zur kontinuierlichen Glukosemessung erleichtern zu können. Es ist ein weiterer wichtiger Baustein für maßgeschneiderte Leistungen – weil wir wissen, wie wichtig es ist, Behandlungen individuell auf die persönliche Lebenslage abzustimmen“, erklärt Dr. Sonja Hermeneit, Ärztin im Kompetenzteam Medizin bei der KKH.

Über FreeStyle Libre

Der FreeStyle Libre von Abbott ist weltweit führend im Bereich der kontinuierlichen Glukosemessung und hat das Leben von mehr als 5,5 Millionen Menschen in über 60 Ländern verändert (13). Das FreeStyle Libre-System zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) umfasst einen Sensor, der auf der Rückseite des Oberarms platziert wird und bis zu 14 Tage lang getragen werden kann, sowie ein Lesegerät oder eine kompatible Smartphone-App(14) zur Anzeige der Glukosemesswerte.

Über die KKH

Mit rund 1,6 Millionen Versicherten, einem Haushaltsvolumen von 7,5 Milliarden Euro und rund 4.000 Mitarbeitenden zählt die KKH als eine der größten bundesweiten Krankenkassen zu den leistungsstarken Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung.

Nähere Informationen erhalten Sie unter kkh.de/presse/portraet (https://www.kkh.de/unternehmen/kurzportraet).

Über Abbott

Abbott ist ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen, das Menschen in allen Lebensphasen zu einem besseren Leben verhilft. Unser Portfolio an lebensverändernden Technologien umfasst das gesamte Spektrum des Gesundheitswesens mit führenden Unternehmen und Produkten in den Bereichen Diagnostik, Medizintechnik, Ernährung und generische Markenarzneimittel. Unsere 114.000 Kolleginnen und Kollegen arbeiten für Menschen in mehr als 160 Ländern.

In Deutschland ist Abbott seit über 50 Jahren mit einer breiten Palette an Health-Technology-Produkten und -Dienstleistungen vertreten, unter anderem in den Bereichen Diagnostika und Medizinprodukte. Das Unternehmen beschäftigt in der Bundesrepublik knapp 4.000 Mitarbeitende an acht Standorten. Unter anderem verfügt Abbott über Produktionsstätten in Wiesbaden, Jena und Neustadt am Rübenberge. Am Hauptstandort in Wiesbaden befindet sich darüber hinaus das European Distribution Center.

Kontaktieren Sie uns unter www.de.abbott, www.abbott.com, LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/abbott-/), Facebook (https://www.facebook.com/Abbott/), Instagram (https://www.instagram.com/abbottglobal/), X (https://twitter.com/AbbottNews) und YouTube (https://www.youtube.com/c/abbott).

(1) Daten liegen vor. Abbott Diabetes Care.

(2) Das Setzen eines Sensors erfordert ein Einführen des Sensorfilaments unter die Haut. Der Sensor kann bis zu 14 Tage lang getragen werden.

(3) Eine zusätzliche Prüfung der Glukosewerte mittels eines Blutzucker-Messgeräts ist erforderlich, wenn die Symptome nicht mit den Messwerten oder den Alarmen des Systems übereinstimmen.

(4) Haak, Thomas, et al. Diabetes Therapy. 2017; 8 (1): 55-73. Studie wurde mit 224 Erwachsenen durchgeführt

(5) Bolinder, Jan, et al. The Lancet. 2016; 388 (10057): 2254-2263. Studie wurde mit 239 Erwachsenen durchgeführt.

(6) Guerci B et al. Important decrease in hospitalizations for acute diabetes events following FreeStyle Libre®system initiation in people with type 2 diabetes on basal insulin therapy in France. Presented at EADV, 20-22 September 2022, Stockholm, Sweden

(7) Diabetologie 2020; 15 (Suppl 1): S18-S39. DOI:10.1055/a-1179-2865

(8) Charleer Sara, et al., Diabetes Care. 2020;43(2):389-397.

(9) Fokkert M. et al., BMJ Open Diab Res Care.2019.

(10) Dunn T et al. Diabetes Res Clin Pract. 2018 Mar;137:37-46.

(11) Evans M et al., Diabetes Ther 2022, 13:1175-1185

(12) Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. und diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe:Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2023, Die Bestandsaufnahme, Kirchheim Verlag

(13) Daten liegen vor. Abbott Diabetes Care..

(14) Die FreeStyle Libre 3 App ist nur mit bestimmten Mobilgeräten und Betriebssystemen kompatibel. Bevor Sie die App nutzen möchten, besuchen Sie bitte die Webseite www.FreeStyleLibre.de um mehr Informationen zur Gerätekompatibilität zu erhalten.

Das Sensorgehäuse, FreeStyle Libre und damit verbundene Markennamen sind eingetragene Marken von Abbott.

ADC -88768 v1.0

Pressekontakt:

Abbott Media: Ursula Hellstern, ursula.hellstern@abbott.com, 0170-1401752

Original-Content von: Abbott GmbH, übermittelt durch news aktuell


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , , , ,

In „Fundstücke“ finden Sie Inhalte Dritter und Pressemitteilungen, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, meist redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.

Lesezeit ca.: 7 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 27. April 2024 | Gast Autor 27. April 2024

Lesen Sie doch auch:





Rechtliches