Ernährung

Welche Lebensmittel helfen bei Diabetes?

Export Pixabay Einladung Zum Essen Original

Für Menschen mit Diabetes kann die richtige Ernährung einen großen Unterschied in der Kontrolle ihrer Blutzuckerwerte machen. Einige der Lebensmittel, die positiv auf den Blutzuckerspiegel wirken, umfassen:

  • Zimt: Es hat sich gezeigt, dass Zimt den Hämoglobin A1c Wert signifikant senken kann, was auf eine verbesserte Blutzuckerkontrolle hindeutet. Es ist jedoch wichtig, Zimt nur in moderaten Mengen zu konsumieren, da hohe Dosen Cumarin enthalten, das in größeren Mengen schädlich sein kann.
  • Grünes Blattgemüse: Arten wie Spinat und Grünkohl sind reich an Nährstoffen und haben nur wenig Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel beeinflussen könnten. Sie sind auch reich an Antioxidantien und Vitamin C.
  • Eier: Der regelmäßige Verzehr von Eiern kann die Insulinsensitivität verbessern und das Risiko für Herzkrankheiten verringern. Sie tragen zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels bei, insbesondere wenn sie Teil einer proteinreichen Diät sind.
  • Chia-Samen: Sie sind reich an Ballaststoffen und haben einen geringen Kohlenhydratgehalt. Chia-Samen können helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und sind ebenfalls hilfreich beim Abnehmen.
  • Kurkuma: Enthält Curcumin, das entzündungshemmend wirkt und zur Senkung des Blutzuckerspiegels beitragen kann. Curcumin fördert zudem die Gesundheit der Nieren bei Diabetikern.
  • Nüsse: Der regelmäßige Verzehr von Nüssen kann den Blutzuckerspiegel senken und entzündungshemmend wirken.
  • Olivenöl: Es ist reich an einfach ungesättigten Fettsäuren und Antioxidantien, die das Herz schützen und den Blutzuckerspiegel stabil halten können.
  • Leinsamen: Sie enthalten hochwertige Ballaststoffe, die den Blutzuckerspiegel senken und das Risiko für Herzkrankheiten verringern können.
  • Apfelessig: Kann die Insulinsensitivität verbessern und den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach den Mahlzeiten reduzieren.
  • Erdbeeren: Reich an Antioxidantien, die den Blutzuckerspiegel senken und das Risiko für Herzkrankheiten bei Diabetes verringern können.
  • Denken Sie daran, dass sich Menschen mit Diabetes individuell beraten lassen, da die Reaktion auf bestimmte Lebensmittel individuell unterschiedlich sein kann​

    Werbung


    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    Schlagwörter:

    Die richtige Ernährung kann ganz entscheidend zur Aufrechterhaltung der Gesundheit beitragen.
    Gepaart mit ausreichender Bewegung ist eine ausgewogene Ernährung durchaus in der Lage viele Fälle von Diabetes mellitus Typ II sogar fast komplett zu heilen.

    Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 25. April 2024 | Nele Sanddorn 25. April 2024

    Lesen Sie doch auch:





    Rechtliches