DIREKTKONTAKT

PAVK

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit ist hauptsächlich eine Erkrankung der Arterien der Beine. Durch die Arterien fließt das sauerstoffreiche Blut durch den Körper. Bei der PAVK ist die Durchblutung der Peripherie – meistens der Beine, seltener der Arme – gestört. Hauptursache für die Verengung oder den Verschluss der Blutgefäße ist fast immer eine Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) für die bei Diabetes mellitus ein erhöhtes Risiko besteht. Nimmt die Gefäßverengung zu (Stadium II), kommt es beim Gehen zu Schmerzen in der Wade. Die Patienten müssen immer wieder stehen bleiben. Da viele diese Zeit nutzen, um sich Schaufensterauslagen anzusehen, wird die Erkrankung im Volksmund auch Schaufensterkrankheit genannt.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden
Lesezeit ca.: 46 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 26. Januar 2023

Kommentar schreiben

Kommentar




Rechtliches


Skip to content