DIREKTKONTAKT

Polyneuropathie

Dieser Fachausdruck ist eine Zusammensetzung aus: (poly = viele/mehrere) und (Neuropathie = Nervenerkrankung). Die Polyneuropathie zählt zu den Erkrankungen des peripheren Nervensystems (PNS). Sie betrifft mehrere Nerven, die außerhalb von Gehirn und Rückenmark – dem zentralen Nervensystem (ZNS) – liegen. Kribbeln, Taubheitsgefühl, Ameisenlaufen und Brennen sind typische Anzeichen einer Polyneuropathie. Diese Missempfindungen entstehen durch eine gestörte oder nur noch eingeschränkt funktionierende Reizweiterleitung. Zu den häufigsten Ursachen der Erkrankung gehört der Diabetes mellitus. Dann spricht man von der diabetischen Polyneuropathie. Veränderungen an den kleinsten Gefäßen durch hohe Blutzuckerspiegel führen bei Diabetikern dazu, dass die Nerven Schaden nehmen.

Lesezeit ca.: 43 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 26. Januar 2023

Kommentare sind geschlossen.




Rechtliches


Skip to content