DIREKTKONTAKT

Lipodystrophie

Krankhafte Veränderungen von Unterhautfettgewebe bezeichnen Fachleute als Lipodystrophie. Sie zeichnet sich durch eine vermehrte Wucherung von Fettzellen aus. Gespritztes Insulin wird hier schlechter aufgenommen und kommt nicht mehr optimal zur Wirkung. Eine Lipodystrophie tritt an häufig genutzten Injektionsstellen auf. Verhindert werden kann sie durch regelmäßigen Nadelwechsel und vor allem den Wechsel der Injektionsstellen. Wer immer in dieselbe Stelle spritzt riskiert neben der schlechten Insulinwirkung unschöne Beulen und Dellen.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden
Lesezeit ca.: 29 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 26. Januar 2023

Kommentar schreiben

Kommentar




Rechtliches


Skip to content